Gegen die Diktatur der Angepassten

24. Oktober 2004, 21:09
1 Posting

"Die fetten Jahre sind vorbei", inszeniert vom Tiroler Hans Weingartner, lief in Cannes im Wettbewerb

Am Anfang: Ein diffuses Gefühl, das endlich was getan werden muss. Eine WG, Globalisierungskritik, Erinnerung an frühere Aufstände gegen die Diktatur der Angepassten. Dann: Eine konkrete Aktion – oder eher eine fortgesetzte Panne: Entführung eines "Kapitalisten" durch selbst ernannte "Erziehungsberechtigte". Der Schluss: Ein diffuses Gefühl, aber man ist um ein paar Erfahrungen reicher – und hat als Zuseher einen ziemlich guten Film gesehen.

Die fetten Jahre sind vorbei, in Deutschland inszeniert vom Tiroler Filmemacher Hans Weingartner, mit Daniel Brühl, Julia Jentsch, Stipe Erceg und Burghart Klaußner in den Hauptrollen, wurde in Cannes im Wettbewerb durchaus mit Wohlgefallen empfangen.

Und jetzt Österreich-Premiere bei der Viennale! Es soll jetzt schon Teenager in der Bundeshauptstadt geben, die jedes ihnen zur Verfügung stehende Mittel nutzen werden, ihren Superstar Daniel Brühl lauthals jubelnd im Wiener Gartenbau Kino begrüßen zu können.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23./24.10.2004)

  • Artikelbild
    foto: filmladen
Share if you care.