Super Size Me

21. Oktober 2004, 19:12
posten

Spurlock bietet mit "Super size Me" eine unterhaltsame Gratwanderung zwischen Satire und gesellschaftskritischer Dokumentation - mit Gewinnspiel

Der New Yorker Filmemacher Morgan Spurlock ging in "Michael-Moore-Manier" der tief schürfenden Frage "Warum sind die Amis so fett?" nach und ernährte sich im Selbstversuch 30 Tage lang nur von Produkten der größten Fastfood-Kette der Welt. Erstaunliches kam zu Tage: 25 Pfund mehr auf den Rippen, Leberwerte zum Erschrecken und Blutwerte, die seine Ärzte in höchste Alarmbereitschaft versetzten ...

In seinem satirischen, in Sundance 2004 mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichneten Film, fragt Spurlock nach der Verantwortung der Konzerne und Konsumenten, nach dem großen Geld, das mit der "Fastfood-Kultur" gemacht wird und nach den Möglichkeiten, die schwergewichtigen Amerikaner wieder zu einem gesünderen Volk zu machen. Ein ironischer Schlag in den Magen, angereichert mit viel Fett und Fakten über eine fragwürdige Mega-Industrie.

Ab 22.10 in den österreichischen Kinos.

  • Artikelbild
Share if you care.