Missing Link

19. Dezember 2004, 13:48
13 Postings

Vom iPod-Hersteller kommt jetzt eine geniale drahtlose Brücke zur Verbindung des PC mit der Stereoanlage. Helmut Spudich hat sie ausprobiert

Der Glanz von Apples iPod, dessen weiße Kopfhörer in der U-Bahn und auf der Straße inzwischen unübersehbar sind, hat ein anderes neues Produkt für digitale Musikliebhaber aus der Werkstatt des iPod-Herstellers überstrahlt: ein kleines, unspektakuläres Kastl namens Airport Express.

Missing Link

Airport Express ist quasi das Missing Link: die (drahtlose) Brücke zwischen Musik auf dem PC und der Stereoanlage im Wohnzimmer - oder einem Lautsprecherpaar in der Küche oder wo immer sonst man daheim Musik hören will. Wie der iPod, der zusammen mit seiner Musiksoftware iTunes "Betriebssystem-agnostisch" ist, versieht auch Airport Express seinen Dienst mit Windows PCs ebenso wie mit Macs.

Klare Strategie

Bei seinem Weg in die Unterhaltungselektronik verfolgt Apple eine klare Strategie: Konzentration auf das einfach Machbare. Airport Express ist eine drahtlose Basisstation für ein WiFi-Netzwerk (Wireless Lan), die obendrein die empfangene digitale Musik in ein analoges Signal umwandeln und an die Stereoanlage (oder Aktivboxen) weiterleitet.

Das funktioniert so:

Man steckt Airport Express (das wie ein kleines, weißes Netzteil aussieht) an eine Steckdose bei der Stereoanlage und steckt das Audiokabel an den Verstärker an. Der PC/Mac, der mit einer WiFi-Karte ausgerüstet sein muss, spielt dann seine Musik aus der iTunes-Musiksoftware nicht auf die Lautsprecher im PC/Mac, sondern auf die Stereoanlage. Eine einfache Software führt durch alle Schritte, damit der Computer die Station erkennt und zur Musikwiedergabe verwenden kann.

WiFi-Basisstation

Darüber hinaus ist Airport Express eine normale WiFi-Basisstation: Wer bisher noch kein drahtloses Netzwerk da-heim hat, kann damit in die wunderbare Welt von Wireless Lan einsteigen. In diesem Fall wird die Airport-Station mit dem Ethernet-Kabel des Internet-Modems verbunden (dem Internet-Anbieter muss man die Hardware-Adresse der Station mitteilen, so wie man seinen Computer melden muss, damit er vom Netzwerk akzeptiert wird).

Wer schon ein drahtloses Netz, aber "Funklöcher" (schlechten Empfang) in den Lieblingswinkeln seiner Wohnung oder seines Hauses hat, für den tut Airport Express als Verstärker Dienst und erweitert die Reichweite des Netzes. Das Beste daran? Der Preis: 129 Euro.(Helmut Spudich/DER STANDARD, Rondo vom 20.10.2004)

  • Artikelbild
    foto: apple
Share if you care.