Wie eine "Aura" entsteht

27. Oktober 2004, 17:57
42 Postings

"Synästhesie" soll verantwortlich dafür sein, dass manche Menschen auf Personen mit Farb-Erfahrungen reagieren

London/Wien - Entsteht die geheimnisvolle Aura - welche manche Menschen um andere Zeitgenossen zu erkennen glauben - bloß im Gehirn des vermeintlichen Mediums? Diese mögliche Erklärung des Aura-Sehens stellt jedenfalls Jamie Ward vom University College London (UCL) zur Diskussion. Ward beschäftigte sich in einer in der Wissenschaftszeitschrift "Cognitive Neuropsychology" veröffentlichten Studie mit einer bestimmten Form von "Synästhesie", einem seltenen Phänomen, bei dem Menschen auf bestimmte Wörter oder Personen mit Farb-Erfahrungen reagieren.

Für eine von Ward im Rahmen der Studie untersuchte Frau verändert sich die Farbe des ganzen Gesichtsfeldes, wenn sie die Namen von bestimmten, bekannten Personen hört. Sieht sie die Person selbst, so hat diese für die Frau eine farbige Aura. So erscheint ihr "James" rosa, "Thomas" schwarz oder "Hannah" blau.

Farbempfindung durch Wortassoziationen

Weiterführende Tests zeigten, dass nicht nur Namen, sondern auch andere Begriffe zu Farbempfindungen führten. Wörter, die mit positiven Emotionen assoziiert werden, riefen dabei Rosa, Orange, Gelb oder Grün hervor. Bei negativen Assoziationen dominierten Braun, Grau oder Schwarz.

Das als Synästhesie bekannte Phänomen betrifft durchschnittlich eine von 2.000 Personen. Es tritt auch in anderen als der von Ward geschilderten Versionen auf, so können etwa auch mit bestimmten Formen Geschmäcker, Gerüche oder Klänge verknüpft werden. Wissenschafter nehmen an, dass die seltsamen Assoziationen, die auch vererbt werden können, mit kreuzweisen Verdrahtungen im Gehirn zu tun haben, etwa zwischen einem Zentrum für emotionale Verarbeitungen und einem für die Geruchswahrnehmung.

Die von den britischen Forschern untersuchte Frau kam auf Grund ihrer Visionen nie auf die Idee, sie könnte übernatürliche Fähigkeiten haben. Dennoch hält Ward es auf Grund für möglich, dass viele Behauptungen über Aura-Sichtungen mit Synästhesie zu tun haben könnten. Diese Erklärung wäre jedenfalls wesentlich plausibler als die Annahme, dass es sich bei einer Aura um eine Art Energiefeld oder Ähnliches handelt. (APA)

Share if you care.