AMS-Job als "Meinl-Mohr"

22. Oktober 2004, 15:35
46 Postings

Personen mit "schwarzem oder sehr dunklem Hauttyp" für eine Werbeaktion gesucht - Grüne erbost

Auf heftige Kritik stößt bei den Linzer Grünen ein Stellenangebot des Arbeitsmarktservice Oberösterreich. Laut Ausschreibung werden für ein befristetes Dienstverhältnis bei der Lebensmittelkette Meinl ausschließlich Personen mit schwarzem oder sehr dunklem Hauttyp für eine Werbeaktion im Kostüm eines "Meinl-Mohrs" gesucht.

"Geschmacklos und diskriminierend"

"Es ist absolut geschmacklos und diskriminierend, für solch eine Kasperlrolle mit weißer Pluderhose und roten Käppi gezielt Menschen mit schwarzer Hautfarbe zu suchen. Ein bisschen Schminke hätte es doch auch getan", ärgert sich die Menschenrechtssprecherin der Linzer Grünen, Gülcan Gigl.

Beim AMS verteidigt man die Ausschreibung: "Die Einbeziehung des Hauttyps in das Anforderungsprofil war der vom Unternehmen geplanten Tätigkeit angemessen, eine Diskriminierungsabsicht war von keiner Seite beabsichtigt", so AMS-Chef Roman Obrovski. (mro/DER STANDARD; Printausgabe, 19.10.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.