Eröffnung auch an den Plattentellern

17. Oktober 2004, 19:34
posten

Mit Gonzales und Ninja Pleasure startet die Festival-Zentrale - Dazu weitere Viennale-Gäste der ersten Tage

Als MC und Entertainer mit einem Faible für rosa Anzüge ist der Kanadier Gonzales schon seit einigen Jahren über die Grenzen seiner Berliner Wahlheimat hinaus bekannt und beliebt. Jetzt besinnt sich der studierte Jazzpianist auf seine Wurzeln und präsentiert am Freitag, 15.10., in der Viennale-Zentrale in der Urania ab 22.00 Uhr sein neues Programm Piano Visions, bei dem er von Visuals des Videoregisseurs Ninja Pleasure begleitet wird.

Lauren Bacall lässt noch ein wenig auf sich warten. Dafür ist zum Auftakt der Viennale bereits mit dem japanischen Regisseur Koreeda Hirokazu und mit dem französischen Filmemacher und Theoretiker Jean-Pierre Gorin zu rechnen – beider Werke stehen ebenfalls im Mittelpunkt eines Festivalschwerpunkts.

Weitere Viennale-Gäste der ersten Tage: Agnès Varda , die den Festivaltrailer gestaltet hat, kommt zur Eröffnung. Regisseur Benoît Jacquot und seine Darstellerin Isild Le Besco begleiten ihren Film A tout de suite.

Viennale-Stammgast Rudolf Thome und Hannelore Elsner stellen Frau fährt, Mann schläft vor. Die deut schen Dokumentarfilmer Andres Veiel (Die Spielwütigen) und Minze Tummescheit (Jar mark Europa) stehen ebenfalls für Publi kumsgespräche zur Verfügung.

Und schließlich präsentiert US-Regisseur und Labelbetreiber Mark Milgard sein Regiedebüt Dandelion und legt Platten auf. (aki / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 15.10.2004 /red)

  • Gonzales Solo Piano 
 (Emarcy/Universal)
    grafik: emarcy/universal

    Gonzales
    Solo Piano
    (Emarcy/Universal)

Share if you care.