Androsch hätte zu Vizekanzler-Posten nicht nein gesagt

14. Oktober 2004, 16:41
131 Postings

Industrieller: Schüssel und Haider drohten, ein schwarz-rotes Kabinett am ersten Parlamentstag zu stürzen

Wien - Der Industrielle Hannes Androsch hätte das Amt des Vizekanzler im Jahr 2000 nicht abgelehnt, wie er in der "Presse" sagte. Am Montag hatte ja der scheidende EU-Kommissar Franz Fischler bestätigt, damals vom früheren Bundespräsidenten Thomas Klestil ein Angebot erhalten zu haben, in einer schwarz-roten Regierung den Kanzler zu übernehmen, und zwar mit dem ehemaligen SP-Finanzminister Androsch als Vizekanzler.

Übergangslösung

"Klestil wollte eine Übergangslösung. Er informierte mich über seine Absicht, und ich sagte ihm, wenn Fischler zusagt, dann würde mir wohl auch nichts anderes überbleiben", erinnert sich Androsch, "das Ganze war als Übergangskabinett gedacht. Wir hätten das Land führen sollen, bis sich Viktor Klima und Wolfgang Schüssel einigen oder Neuwahlen feststehen."

"Klestil hat es mir nachher erzählt, als der Plan schon gescheitert war". Damals sei er aber weder vom Bundespräsidenten noch von Fischler kontaktiert worden. Für realistisch habe er das zwar nicht gehalten, aber damit auseinander gesetzt habe er sich schon: "Ich hätte nicht nein sagen können."

Schüssel und Haider drohten

Doch Klestil habe auch deshalb gezögert, weil Kanzler Wolfgang Schüssel (V) und Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider (F) dem Bundespräsidenten damals gedroht hätten, dieses Kabinett am ersten Parlamentstag zu stürzen. "Das Risiko war ihm zu groß. Das verstehe ich, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob sie sich das getraut hätten", so Androsch. (APA)

  • Hannes Androsch  mit Präsident Klestil auf Staatsbesuch in China.
    foto: semotan

    Hannes Androsch mit Präsident Klestil auf Staatsbesuch in China.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Laut Androsch drohten Wolfgang Schüssel und Jörg Haider (hier bei der Bekanntgabe des Ergebnisses der Nationalratswahl im Oktober 1999), ein schwarz-rotes Kabinett am ersten Parlamentstag zu stürzen.

Share if you care.