Eines Haudegens Frust

12. Oktober 2004, 07:00
26 Postings

Ex-BBC-Generaldirektor Alasdair Milne stellt sich als Frauen-Beschimpfer dar und wir fragen uns, wer hier wohl "dumm, dumm, dumm" ist

"Früher war alles besser", ertönt es desöfteren mehrheitlich aus älteren Mündern, wobei beinahe immer eine gewisse Spur an Bitterkeit mitschwingt. Und je weiter die beschworenen "guten alten Zeiten" zurück liegen (und der Wahrheitsbeweis oft nur schwer erbracht werden kann), umso blühender werden sie geschildert, insbesondere dann, wenn die Vergangenheits-BewahrerInnen in eben dieser die eine oder andere nicht unwesentliche gesellschaftliche Rolle gespielt haben. Eine, die sie jetzt jedoch nicht mehr inne haben und der Frust darüber nicht selten in einem Rundumschlag an die NachfolgerInnen mündet.

Im Falle von Alasdair Milne, vor gut zwanzig Jahren BBC-Generaldirektor, geht diese Frustigkeit jedoch über das oft zitierte Generationenproblem hinaus. Nicht die Jugend im Allgemeinen leiste schlechte Arbeit, sondern lediglich die eine Hälfte der neuen Generation: die Frauen.

"Dumm, dumm, dumm", klagte Milne in "The Times", sei das heutige Programm der BBC und dafür seien ausschließlich weibliche Führungskräfte des britischen Fernsehsenders verantwortlich, welche in den letzten fünf Jahren den Sender bestimmt hätten. Dabei sei der 74-jährige Milne allgemein gar nicht gegen Frauen eingestellt, fügte er emsig hinzu.

Ach, wie herzig! Diese Beteuerung, die uns als Nebensatz diverser oben beschriebener Frust-Aussagen bekannt ist (andernorts lautet sie: "Ich habe eigentlich gar nichts gegen Ausländer, aber..." und wie dieses "Aber" aussieht, wissen wir leider), soll also beruhigen. Ablenken von seiner destruktiven Kritik, vom Frust eines alten Machos, der Zeiten huldigt, als noch hauptsächlich Männer so wie er selbst das BBC-Programm gelenkt haben.

Unser Beileid, Herr Milne, zu Ihrem eklatanten Frauenproblem. Aber vielleicht bringt ja die saure Zitrone mit einem Vitaminstoß Ihre Gehirnwindungen wieder in Schwung! (dabu)

12.10.2004

Zum Artikel
  • Ex-BBC-Chef Alasdair Milne: Die Schuld am Absacken der Qualität des britischen TV-Senders tragen Frauen.
    foto: diestandard.at-montage
    Ex-BBC-Chef Alasdair Milne: Die Schuld am Absacken der Qualität des britischen TV-Senders tragen Frauen.
Share if you care.