Volle Kraft voraus

17. Dezember 2004, 12:16
4 Postings

Bald soll Katar so funkeln wie Dubai - nur authentischer. Über die Neuerfindung eines Wüstenlandes.

Das Hupen kann einem ganz schön auf die Nerven gehen. Warum hupen die denn so? Die, das sind drei elegant gekleidete, verschleierte Frauen in einem weißen Toyota, die wie die anderen Autofahrer vor einem der kleinen Geschäfte an der Ausfahrtsstraße Doha Nord geparkt haben.

Nach einem weiteren wütenden Hupen lässt uns der Inhaber des mit Lebensmitteln und Plastikspielzeug voll gestopften Geschäfts links liegen und eilt endlich hinaus, um die Bestellung aufzunehmen. Lektion eins: Es ist üblich, sich die Waren ans Auto bringen zu lassen. Wer steigt schon bei rund 38 Grad freiwillig aus dem klimatisierten Wagen? Lektion zwei: Frauen dürfen in Katar, anders als in Saudi-Arabien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten, Auto fahren.

Darüber hinaus dürfen Frauen hier auch wählen und genießen wie ihre männlichen Landsleute eine kostenlose Ausbildung von der Grundschule bis zur Universität.

Das Öl hat den kleinen, von der Arabischen Halbinsel in den Persischen Golf ragenden Wüstenstaat wie viele seiner Nachbarn reich gemacht. Anders als bei manchen seiner Nachbarn hat der Reichtum in dem von den Al-Thanis regierten Emirat auch zu einer gewissen Liberalisierung geführt. Neben dem inzwischen berühmten Fernsehsender Al-Jazeera hat diese in Katar zum Beispiel einen McArabia ("grilled Chicken dressed in Arabic Flatbread") hervorgebracht - erhältlich bei McDonald's, der ja schließlich nicht nur die Bewohner des militärischen Hauptquartiers der Amerikaner im Mittleren Osten ansprechen will.

Nichtmuslime dürfen in Fünfsternehotels Alkohol trinken - und von denen sollen hier demnächst einige weitere entstehen. "Derzeit gibt es hier rund 3000 Zimmer in Vier- und Fünfsternehotels", erzählt Fred van Eijk, Geschäftsführer der Qatar Tourism Authority. "Diese Zahl wollen wir verdoppeln. Ein Four Seasons und zwei weitere Marriotts kommen noch in diesem Jahr dazu." Neben den neuen Luxushotels sollen ein Museum der islamischen Kunst, ein Fotografiemuseum und eine Nationalbibliothek neue Gäste anlocken.

Voraussetzung dafür ist auch ein weiterer Ausbau des Flughafens, bis 2006 wird Doha Airport, so das ehrgeizige Vorhaben, der größte der Region sein und als wichtige Stop-over-Möglichkeit nach Thailand oder Sri Lanka dienen.

Überhaupt setzt man alles daran, das funkelnde, touristisch erfolgsverwöhnte Dubai einzuholen oder gar zu übertrumpfen. Kein leichtes Unterfangen: Während in Dubai ein Ende des Ölbooms vorauszusehen war und das Land sich dementsprechend früh umorientierte und den Tourismus als Einnahmequelle entdeckte, ließen riesige Gasreserven den Nachbarn Katar erst verhältnismäßig spät Geschmack am ausländischen Gast als Massenphänomen finden.

"Authentischer" als beim Vorbild / Konkurrenten Dubai soll der Tourist jetzt hier Arabien kennen lernen dürfen: beim Besuch des berühmten Al-Shaqab-Gestüts oder einem der Souks, die, so van Eijk, "nicht für den Tourismus, sondern für die Einheimischen" errichtet wurden. Die machen von ihrem Einkaufsrecht in den riesigen Shoppingmalls jedenfalls ausführlich Gebrauch.

Zweitliebste Freizeitbeschäftigung der Qatari sind abenteuerliche Spritztouren in die Wüste. Dafür wird erst einmal der Reifendruck in den Toyotas verringert, damit der Aufprall nach einem Sprung über die imposanten Dünen nicht so hart ist. Überschlägt sich der Wagen, ist das zwar egal - aber wir haben Glück: Ein veritabler Sandsturm dämpft den Abenteuerdurst der jungen Chauffeure. Mit einer Menge Sand zwischen den Zähnen und einer Sicht wie bei Herbstnebel über der Bering-See wird der Bleifuß etwas leichter. Lektion drei: Steckt man erst einmal fest, ist Hupen sinnlos. (Der Standard/rondo/8/10/2004)

Von Tanja Paar

Info: Qatar Airways fliegen jeden Mo, Mi, Do, Fr, So ab Wien via München (oder ab München nonstop) nach Doha.
JUMBO Touristik bietet u.a. die Kombination Myanmar-Doha. Abflug jeweils Freitag mit Qatar Airways nach Yangon. Dort beginnt die Rundreise "Klassisches Myanmar". Rückflug via Katar mit 7 NF im exklusiven Hotel Ritz-Carlton Doha;
Tel.: 01 / 514 45-0
  • Doha, die Hauptstadt von Katar
    foto: qatar tourism

    Doha, die Hauptstadt von Katar

Share if you care.