Anousheh Ansari, die erfolgreiche Frau hinter dem Allflug

6. Oktober 2004, 19:35
8 Postings

Iranerin mit Drang zu Höherem - 36-Jährige stiftete den Ansari-X-Preis

Männer reden gerne von ihren Visionen. Frauen handeln lieber. Zum Beispiel, indem sie einen hoch dotierten Preis aussetzen, um ihren Kindheitsträumen ein Stück näher zu kommen. Hinter den Geldgebern des zehn Millionen Dollar schweren Ansari-X-Preises, der dem Luftfahrtveteran Burt Rutan und Microsoft-Mitbegründer Paul Allen als Visionäre der privaten Weltraumflüge für jedermann nun ins Haus steht, verbirgt sich nicht, wie deutschsprachige Internet-Lexika ignorant verbreiten, ein Mann, sondern eine zierliche und hübsche Frau: die 36-jährige Anousheh Ansari.

Vielleicht ist ihr Hang zu "Höherem" in ihrer persischen Herkunft begründet. Schon Prophet Mohammed schreibt von Persern, die im Himmel nach Wissen und Weisheit suchen. Vielleicht war es auch die Science Fiction Serie "Star Trek", die Anouseh bereits als Kind den Floh ins Ohr setzte, einmal Astronautin zu werden.

Die Zustände im Reich der Ayatollahs veranlasste die sich für Naturwissenschaften und Mathematik interessierende Anouseh mit 17 Jahren in die USA auszuwandern. Innerhalb weniger Jahre absolvierte sie dort ein Elektronikstudium und heuerte bei MCI Communications in Washington an, wo sie ihren späteren Ehemann Hamid, iranischer Emigrant wie sie, kennen lernte. "Wer soviel aufgegeben hat wie wir, sollte nach etwas Besserem streben", sagte sie ihm. Sie holten das Maximum aus ihren privaten Kreditkarten heraus und gründeten schließlich mit eiserner Energie und dem Willen, nach oben zu kommen, Telcom Technologies. Das war 1994. Als sie es im Jahr 2001 an Sonus Networks verkauften, erhielten sie dafür die stolze Summe von 440 Millionen Dollar. Im Jahr davor zeichente das Frauenmagazin Working Woman die zierliche Anouseh mit dem National Entrepreneurial Excellence Award.

"Als Kind schaute ich oft in den Himmel und träumte davon, durchs Weltall reisen", erklärt Anouseh ihre Leidenschaft für die Weltraumfahrt. "Als Erwachsene hatte ich dann verstanden, dass dieser Traum nur wahr werden kann, wenn sich private Unternehmen und Menschen mit Visionen dafür engagieren. (Karin Tzschentke/DER STANDARD, Printausgabe, 7.10.2004)

  • Anousheh Ansari, US-Unternehmerin iranischer Herkunft, stiftete den Ansari-X-Weltraumpreis.
    foto: working woman

    Anousheh Ansari, US-Unternehmerin iranischer Herkunft, stiftete den Ansari-X-Weltraumpreis.

Share if you care.