Keine Angst vor, aber Angst um die Türkei

4. Mai 2006, 18:36
4 Postings

Trafikant Karabece: "Das wäre ein Katastrophe" - Wiener mit türkischen Wurzeln plaudern über EU und türkische Beitrittsreife

Attila Karabece ist dagegen. "Und zwar striktest." Und obwohl er wisse, dass "ich mir damit vor allem bei den Studenten und gebildeten Türken, die natürlich in Europa leben und arbeiten wollen, keine Freunde mache", bleibe er dabei: "Ein EU-Beitritt wäre ein Katastrophe."

Allerdings, so der Trafikant aus der Wiener Neustiftgasse, glaube er, dass weniger Angst vor, als Angst um die Türkei angebracht sei - und das habe kaum etwas mit dem Wesen der Türkei, aber sehr viel mit dem Europa der Konzerne zu tun: "Die Mitgliedschaft bei der EU hat in fast allen Ländern dem Ausverkauf der kleinen und mittleren Betriebe Tür und Tor geöffnet", ist der Sohn einer Wiener Mutter und eines türkischen Vaters überzeugt.

"Jeder sagt: Ja, die sind arm - aber besser nicht bei uns."

Ganz abgesehen von seiner eigenen Position hält er die Diskussionen über die EU-(Verhandlungs-)Reife des Landes, in dem er zehn Jahre gelebt hat, für "verlogen". Sie laufe nach demselben Muster wie Asyldebatten ab: "Jeder sagt: Ja, die sind arm - aber besser nicht bei uns." Dabei falle da, meint Karabece, die Ablehnung der Türkei eigentlich kaum mehr ins Gewicht: "Das, was die Wiener über die soeben beigetretenen neuen EU-Mitglieder sagen, ist doch auch grauenhaft."

Für den Neubauer Trafikanten stellt sich auch die Frage, wie "europawillig" die Türken selbst sind. Oder wären: "Die EU wollen die Politiker, nicht die Leute. Es gab keine Volksbefragung wie in Österreich." Auch das Argument, die politische Lage habe sich in den letzten Jahren gebessert, lässt Karabece nicht gelten: "Sobald man irgendetwas ändern will, was den Militärs nicht passt, sind die wieder da." (Thomas Rottenberg/DER STANDARD; Printausgabe, 6.10.2004)

Wiener mit türkischen Wurzeln plaudern über EU, türkische Beitrittsreife und den Stil der Diskussion in Österreich.

Teil 1 der Serie

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.