Verdienstzeichen und Bildungsauftrag

5. Oktober 2004, 16:42
posten

Andy Lee Lang und Mandy von den Bambis erhielten Verdienstzeichen des Landes Wien

Es soll Menschen geben, die von Andy Lee Lang so viel wissen, wie über – willkürlich und unvollständig – Eva Fuchs, Verena Rotterdam oder Kathi Stumpf: Jeder kennt die Namen – weshalb sie aber ständig als angeblich wichtige Persönlichkeiten vor Kameras dürfen, ist ein Rätsel (Richard Lugner verkörpert immerhin ein Einkaufszentrum).

Im Fall von Andy Lee Lang brachte Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny nun Dämmern ins Dunkel: Der "Ganzkörperpianist" (Lang laut eigener Homepage) erhielt am Montag das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien". Schließlich tritt der Künstler beim Donauinselfest auf, singt Berry, Presley & Co. nach und veranstaltet Skiwochen. Und: Man kennt ihn aus den "Seitenblicken".

Mit Lang geehrt wurde übrigens Georg Oswald, bekannter als "Mandy von den Bambis". Oswald schrieb einen Welt- ("Melancholie") und andere Hits, ist aber nicht jeden Abend bei VIP-Events. Er begnügte sich mit dem silbernen Verdienstzeichen. (DER STANDARD, Printausgabe, 5.10.2004)

  • Georg Oswald und Andy Lee Lang (rechts).
    foto: media wien

    Georg Oswald und Andy Lee Lang (rechts).

Share if you care.