Neuer Mozilla Firefox schließt Sicherheitslücke

7. Oktober 2004, 11:41
16 Postings

AngreiferInnen konnten Dateien im Download-Verzeichnis löschen

Mit einem Update für den Mozilla Firefox schließen die EntwicklerInnen des Projekts eine Sicherheitslücke in dem Open Source Browser. AngreiferInnen war es durch einen Programmfehler möglich Dateien im Download-Verzeichnis zu löschen, dazu mussten die BenutzerInnen vorher aber dazu gebracht werden eine Datei abzuspeichern.

Update

Das Mozilla-Projekt empfiehlt allen NutzerInnen des Browsers auf die neue Version 0.10.1 umzusteigen – 0.10 ist die interne Bezeichnung der hauptsächlich als 1.0pre bekannten Version. Dies kann einerseits durch den Download des gesamten Pakets von mozilla.org erfolgen, oder auch durch die Update-Funktion des Browsers, die nur die benötigten Modifikationen herunterlädt. Diese findet sich unter Windows im Menü Tools/Options/Advanced, unter Linux in Edit/Preferences/Advanced, bei den Softwareupdates auf "Check Now" gehen und das entsprechende Update sollte zur Auswahl stehen.

screenshot: redaktion

Download

Mozilla Firefox 0.10.1 kann kostenlos in Versionen für Windows, Linux und Mac OS X von der Webpage des Projekts heruntergeladen werden. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.