Am 31. ist Sommerzeitende

30. Oktober 2004, 11:25
posten

Die Dauer der lichten Tage verkürzt sich von 11h 39' auf 9h 58'; die Dämmerungsdauer bleibt mit 1h 45' gleich. Die Sonne erreicht am 23. um 339 MESZ das Tierkreiszwölftel Skorpion. Am 31. ist Sommerzeitende, 3 MESZ wird 2 MEZ.

Neumond am 14.Oktober - Mondfinsternis am 28. Oktober

Der Mond erreicht am 6. das Letzte Viertel. Als Altlichtsichel zeigt er sich am 13. in der Morgendämmerung nahe O bei Jupiter. Nach dem Neumond am 14. mit einer bei uns unsichtbaren partiellen Sonnenfinsternis steht die Neulichtsichel am 16. abends tief in der Dämmerung im SW. Das Erste Viertel tritt am 20. ein. Der Vollmond am 28. ist mit einer totalen Mondfinsternis verbunden - für das freie Auge sichtbar von 2 52 bis 716, die Totalität tritt zwischen 424 und 566 ein. Letztes Viertel ist am 6. November.

Merkur bleibt unsichtbar

Merkur bleibt unsichtbar. Venus steht morgens nahe OSO. Tief in der Morgendämmerung zeigen sich Mars ab 30. und Jupiter ab 5. im O bis fast SO. Saturn steht um die Mitte der Nacht zuerst tief dann hoch zwischen ONO und OSO.

Sternenkarte

Die Karte zeigt die Sternbilder am 7. um 22 und am 21. um 21 MESZ. Keine hellen Planeten sind zu sehen, aber hoch im SW stehen Leier, Schwan und Adler sowie tief im S der südliche Fisch.

Mondfinsternisnacht im Freiluftplanetarium in Wien Mauer, 28., 2:30(früh!): Beobachtung und Erläuterung, dazu heißer Tee. Bei Schlechtwetter in der Wotruba-Kirche. Telefon. 01 / 889 35 41 oder Astrobüro (Hermann Mucke, DER STANDARD Printausgabe 2/3.10.2004)

  • Sternenkarte 2004 10 07 22.00 MESZ
    grafik: standard

    Sternenkarte 2004 10 07 22.00 MESZ

Share if you care.