"The Sound of Music" als Dauerbrenner

6. Oktober 2004, 20:23
1 Posting

Salzburger Delegation gratulierte Maria von Trapp zum 90. Geburtstag - Der Film bringt jährlich 300.000 Touristen ins Land

Salzburg - Rund 300.000 Touristen kommen noch immer jedes Jahr aus den USA, Großbritannien und Asien nach Salzburg, um die Originalschauplätze des legendären Films "The Sound of Music" aus dem Jahr 1965 zu sehen. Eine der Darstellerinnen, Maria von Trapp, feierte nun ihren 90. Geburtstag in den USA, und eine Delegation aus Salzburg stellte sich als Gratulanten ein, im Gepäck auch Glückwunschschreiben prominenter Österreicher.

Geboren wurde Maria von Trapp als eines von sieben Kindern aus der ersten Ehe von Georg von Trapp im Erlhof in Thumersbach bei Zell am See. Nach der Auflösung des Familien-Chors war sie 27 Jahre in Neuguinea als Missionarin tätig, jetzt lebt sie in der Nähe der "Trapp Family Lodge", einem Hotel im alpenländischen ("Jodel"-)Stil in Stowe im Bundesstaat Vermont, das von ihrem Bruder Johannes von Trapp geleitet wird.

Enorme Bedeutung für Tourismus

Das 1965 verfilmte Familienleben der Trapps wurde zu einem Welterfolg. "Die Geschichte der Trapp-Familie und der Film- und Musicalerfolg von 'The Sound of Music' sind nach wie vor für Salzburgs Tourismuswirtschaft von enormer Bedeutung", so Leo Bauernberger, Geschäftsführer der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft, welcher der Delegation angehörte.

Glückwünsche überbrachten die Salzburger auch von Bundespräsident Heinz Fischer, Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und LHStv. Wilfried Haslauer. Einen musikalischen Geburtstagsgruß aus der Heimat überbrachte die Rieder Musikgruppe "Wildschützen" unter der Leitung von Hans Aschenbrenner, einem Freund der Familie Trapp. (APA)

  • Julie Andrews in "The Sound of Music"
    foto: centfox

    Julie Andrews in "The Sound of Music"

Share if you care.