Famose Rückkehr forschender Unruhe

21. Oktober 2004, 22:32
posten

Olivier Assayas urbanes Gegenwartsdrama "Clean" mit Maggie Cheung und Nick Nolte

Kostümdrama (Les destinées sentimentales), Virtual Reality (Demonlover) – woran hat sich der französische Regisseur Olivier Assayas nicht versucht in den letzten Jahren. Mit Clean ist er wieder dort, wo seine forschende Unruhe am besten aufgehoben ist (soweit das bei Unruhe möglich scheint): Bei einer urbanen Gegenwart, in der man sich in Phasen der Desorientiertheit ganz gerne auf alte Geschichten (und Akkorde) verlässt.

Hier also: Emily Wang (Maggie Cheung), Rocksängerin, war fast schon ein Star – dann: Drogen, nichts hat sich wirklich ergeben. Wie setzt sie jetzt die Scherben wieder zusammen, ohne sich selbst aufgeben zu müssen? Schon allein mit einem Gegenüber wie Nick Nolte ergibt das einen famosen, unsentimentalen Film.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1.10.2004)

Von
Isabella Reicher

23.10., 20.30
Gartenbau

24.10, 16.00
Urania
  • Olivier Assayas:  "Clean"
    foto: viennale

    Olivier Assayas: "Clean"

Share if you care.