Erster Preis für Österreich bei europäischem Jungforscher-Wettbewerb

30. September 2004, 18:42
posten

Schüler der HTL Mödling erzielten einen von drei ersten Plätzen

Wien - Mit der von ihnen entwickelten automatischen Stimmvorrichtung für Kondensator-Mikrofone haben drei Schüler der HTL Mödling beim 16. Europäischen Wettbewerb für junge Wissenschafter in Dublin (Irland) einen ersten Preis errungen. Martin Knöbel, Florian Größbacher und Gerhard Schöny, die bereits beim diesjährigen österreichischen Wettbewerb "Jugend Innovativ" gewonnen hatten, erhalten dafür 5.000 Euro, teilte die EU-Kommission mit.

Zwei weitere erste Preise gingen an Schüler aus Dänemark und Deutschland. Insgesamt konkurrierten bei dem Bewerb vom 25. bis 29. September mehr als hundert Jungforscher im Alter von 15 bis 20 Jahren aus 34 Ländern mit 73 Projekten um Preise in der Höhe von insgesamt 28.500 Euro. Die preisgekrönten Schüler der HTL Mödling sind mit ihrem Projekt überdies 2005 beim "London International Youth Science Forum", einem zweiwöchigen Treffen junger Wissenschafter aus der ganzen Welt, vertreten. (APA)

Share if you care.