GAK mit fettem Polster ins Rückspiel

30. September 2004, 20:39
posten

Schachner warnt aber vor Heimstärke von Litex Lowetsch - Trainer der Bulgaren suspendierte zwei Spieler

Lowetsch- Mit einem beruhigenden Vorsprung im Gepäck brach der GAK am Mittwoch Vormittag Richtung Bulgarien auf. Nach dem 5:0-Heimsieg steht beim österreichischen Fußball-Meister vor dem Erstrunden-Rückspiel im UEFA-Cup gegen Litex Lowetsch am Donnerstag (19:00/live Premiere Austria) der Aufstieg in die erstmals ausgetragene Gruppen-Phase außer Frage. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir das noch verspielen. Dann wären wir die Trottel der Nation", meinte Torjäger Roland Kollmann.

Die Grazer flogen mit einem Charter der Styrian Spirit nach Bulgarien. Mit dabei in der rund 50-köpfigen Delegation auch zwei Köche für die Selbstversorgung, auf Fan-Unterstützung muss der GAK aber mangels Interesse für Flug- oder Busreise verzichten. Auch Klub-Präsident Rudi Roth fehlt voraussichtlich wegen eines Geschäftstermins in Graz.

Litex unter Druck

Wir müssen schauen, dass wir den ersten Sturmlauf überstehen. Es wird sicher heiß", sagt GAK-Coach Walter Schachner. Denn Litex ist unter Druck. Am Wochenende verlor der Cupsieger bei Belassitza Petrisch mit 0:1, Trainer Stojtscho Mladenow ist angezählt, auch wenn ihm die Klubführung (zumindest vorerst) Rückendeckung gegeben hat. Der Präsident verlangt aber einen Sieg. Durchgegriffen hat der Trainer bereits. Torhüter Gospadinow ist nach der schwachen Leistung am Wochenende aus dem Kader eliminiert worden, Zagorcic, der in Graz bereits in der 12. Minute wegen Handspiels mit Rot vom Platz flog, ist bis Saisonende suspendiert.

"Torlawine ist schnell losgetreten"

Trotz des beruhigenden 5:0-Vorsprungs vom Hinspiel fordert Schachner von seinen Kickern "100 Prozent". "Das 5:0 ist gut für uns, aber es wird trotzdem kein leichtes Spiel", betonte der Coach am Mittwochabend nach dem ersten Training im 7.000 Zuschauer fassenden Stadion in Lowetsch. "Wir müssen aggressiv beginnen, von der ersten Minute Vollgas geben und voll konzentriert bei der Sache sein. Denn im Fußball ist bekanntlich alles möglich, eine Torlawine ist schnell losgetreten."

Doch auch Schachner rechnet zu "99 Prozent" mit dem Aufstieg in die Gruppenphase. "Alles andere wäre ja eine Riesenblamage für uns", betonte der Steirer. Mit Ausnahme von Teamspieler Aufhauser, der an einer Zerrung laboriert und als "eiserne Reserve" (Schachner: "Falls wir zur Pause 0:3 hinten sein sollten, werde ich ihn einwechseln") auf der Bank sitzen wird, setzt Österreichs Meister und Cup-Sieger sein derzeit bestes Aufgebot ein, auch Standfest (Oberschenkelverhärtung), Pogatetz (Schulterprobleme) und der ebenfalls angeschlagene Dollinger werden von Beginn an spielen.

Nach vier regnerischen Tagen erwartet die beiden Teams eine "Schlammschlacht" auf dem sehr tiefen Stadionboden, der noch am Mittwochabend von Pfützen übersät war. (APA/red)

Die technischen Daten und möglichen Aufstellungen zum Fußball-UEFA-Cup-Rückspiel (1. Runde) Litex Lowetsch (BUL) - GAK am Donnerstag:

  • Litex Lowetsch - GAK (Lowetsch, Gradski-Stadion, 19:00 Uhr/live Premiere Austria, SR Romans Lajuks/LAT. Hinspiel 0:5)

    Lowetsch: Wutow - Kirilow, Schelew, Bandalowski - Dimitrow, Hidiouad, Jelenkovic, Trica, Wenkow - Beljakow, Soarez Ersatz: Todorow - Dschambasow, Hasurow, Palankow, Jowow, Adado, Jelenkovic Es fehlen: Gospadinow (suspendiert), Zagorcic (gesperrt und suspendiert), Popow, Tiago Silva (beide verletzt)

    GAK: Schranz - Standfest, Ehmann, Tokic, Pogatetz - Plassnegger, Muratovic, Sick, Dollinger - Kollmann, Bazina Ersatz: Almer - Skoro, Aufhauser, Hassler, Pirker, Six Es fehlen: Pötscher, Amerhauser, Ramusch, Majstorovic (alle verletzt)

    • Artikelbild
    Share if you care.