"choreo.lab 04": Junge Tänzer als Choreografen

6. Oktober 2004, 16:34
posten

Tänzer des Ballettensembles choreografieren Stücke für Staatsoperntänzer - 15. und 16. Oktober im Museumsquartier

Wien - "Die Präsentation junger Choreografen in der Staatsoper hat eine lange Tradition", freut sich Ingeborg Tichy-Luger, Präsidentin des Ballettclubs der Wiener Staatsoper, die am Dienstag das Programm der jungen Choreografen "choreo.lab 04" vorstellte. Im Museumsquartier Wien werden fünf Tänzer des Ballettensembles für Staatsoperntänzer Stücke choreografieren (15., 16. 10.).

Seit einem Jahr bietet der Ballettclub als Veranstalter Mitgliedern der Staatsopern-Compagnie, die sich auch als Choreografen erproben wollen, die Möglichkeit der Präsentation eigener Arbeiten. Man bedient sich dabei des professionellen Instrumentariums des Opernballetts, wie Probenräume, Technik und Öffentlichkeitsarbeit. Die Kostüme steuern die Schüler der Wiener Modeschule "Die Herbststraße" bei.

"choreolab.04" präsentiert fünf Stücke: "Die Nacht des Jägers" von Nikolaus Adler (seit 1992 Mitglied des Wiener Staatsopernballetts), "Ten" von Claudi Bombardo (1992 - 2004 Mitglied), den Videofilm "Mouches Volantes" von Lukas Gaudernak (seit 1987 Mitglied), "Libertango" von Karina Sarkissova (seit 2000 Mitglied), und "Barocco & Co von Vanessa Tamburi (1997 - 2004 Mitglied). (APA)

"choreolab.04"
am 15. und 16. Oktober im Museumsquartier
Halle E, 20 Uhr
Info: Ballettclub Wiener Staatsoper
  • Artikelbild
    foto: choreolab.04
Share if you care.