Noir Desir- Sänger verbüßt Rest-Haft in Frankreich

30. September 2004, 12:02
posten

Bertrand Cantat von Litauen nach Toulouse gebracht - Wegen Totschlags von Trintignant zu acht Jahren verurteilt

Toulouse - Mehr als ein Jahr nach dem Tod der Schauspielerin Marie Trintignant in Vilnius ist der Rockstar Bertrand Cantat der französischen Justiz überstellt worden, um den Rest seiner Haftstrafe in der Heimat zu verbüßen. Cantat am Dienstagmittag aus der litauischen Hauptstadt kommend am Flughafen der südwestfranzösischen Stadt Toulouse ein. Der inzwischen 40-jährige Sänger hatte seine 41-jährige Geliebte Trintignant in der Nacht zum 27. Juli 2003 im Streit geschlagen. Sie war wenige Tage später an den schweren Verletzungen gestorben.

Vergebung

Ende März hatte ein litauisches Gericht Cantat wegen Totschlages zu acht Jahren Haft verurteilt. Dieses Urteil ist rechtskräftig, nachdem sowohl die Verteidiger Cantats als auch die Anwälte der Familie Trintignant Berufungsanträge zurückgezogen hatten. Bei guter Führung dürfte der Musiker, der die heftigen Schläge öffentlich bereute und die Angehörigen mehrfach um Vergebung anflehte, im Jahr 2009 wieder auf freien Fuß kommen. Der Fall hatte nicht nur in Frankreich hohe Wellen geschlagen und eine breite Debatte um Gewalt in Ehen und anderen Lebensgemeinschaften ausgelöst. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fotographen am Flughafen von Vilnius.

Share if you care.