Am Red-Star-Platz ging das Licht aus

10. Dezember 2004, 17:04
2 Postings

Flutlichtausfall nötigte zum Abruch der Partie zwischen den Rapid-Amateuren und Mattersburg

Wien - In der zweiten Runde des ÖFB-Stiegl-Cups war beim Spiel der Amateure von Rapid gegen den SV Mattersburg schon nach 45 Minuten Schluss. Das Match am Wiener Red-Star-Platz musste in der Pause beim Zwischenstand von 1:1 nach einem Flutlichtausfall abgebrochen werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Die Rapid-Amateure hatten in der ersten Runde mit der Ausbootung von Wacker Tirol eine Überraschung geliefert.

Bereits in der 20. Minute war es zu einem Teilausfall der Licht-Anlage gekommen, auf Grund des vorhandenen Tageslichts wurde aber bis zur Pause weitergespielt. Vor allem Mattersburg-Kapitän Dietmar Kühbauer kritisierte diese Entscheidung heftig und wurde darob von Referee Mostböck verwarnt. "Das war unverantwortlich den Spielern und deren Gesundheit gegenüber", so Kühbauer. Der bundesliga-erfahrene Topic hatte den Wiener Stadtligisten bereits in der ersten Minute in Führung gebracht, bevor Mravec nach Kühbauer-Vorarbeit in der 29. Minute für den Bundesligisten ausgeglichen hatte. (red/APA)

  • Rapid Wien Amateure - SV Mattersburg beim Stand von 1:1 zur Pause nach einem Flutlicht-Ausfall abgebrochen. Red-Star-Platz, 1.000, Mostböck. Tore: Topic (1.) bzw. Mravac (29.)

    Mattersburg: Böcskör - Mravac, Kausich, Patocka, Lang - Pule, Kühbauer, Kaintz, Mörz - T. Wagner, Fülöp

    Share if you care.