Golf: Und wieder Singh

1. Oktober 2004, 12:33
posten

Achter Saisonsieg und neuer Preisgeldrekord - 2004 bereits über neun Millionen Dollar verdient

Farmington - Der Weltranglisten-Erste Vijay Singh von den Fidschi-Inseln hat beim Pennsylvania Classic im Golf seinen achten Saisonsieg gefeiert und mit nun 9.455.566 Millionen Dollar einen neuen Preisgeldrekord aufgestellt. Der 41-Jährige entschied am Sonntag in Farmington mit einer 69-er-Schlussrunde und gesamt 273 Schlägen das mit 4,2 Millionen Dollar dotierte US-PGA-Turnier für sich, einen Schlag zurück lag der US-Amerikaner Stewart Cink, der zum Abschluss eine 65-er-Runde spielte. Die Siegprämie betrug 765.000 Dollar.

Singh hat damit den Preisgeldrekord von Tiger Woods gebrochen, der 2000 mit mehr als 9,18 Millionen Dollar und neun Saisonerfolgen zwei neue Bestmarken im Profigolf aufstellte. Singh könnte als erster Golfprofi die Schallmauer von zehn Millionen Dollar in einem Jahr knacken. "Gewinnen wird nie fad, ich liebe es und ich werde nicht müde", sagte er.(APA/AFP/Reuters)

Endstand Pennsylvania Classic (4,2 Millionen Dollar/Par 72): 1. Vijay Singh (FID) 273 (64-68-72-69) - 2. Stewart Cink (USA) 274 (71-71-67-65) - 3. ex aequo Zach Johnson (USA) 276 (69-69-70-68), Pat Perez (USA) 276 (67-73-69-67), Jonathan Byrd (USA) 276 (68-72-67-69), Chris DiMarco (USA) 276 (70-65-71-70)

Preisgeld-Rangliste: 1. Singh 9.455.566 Mio. Dollar - 2. Phil Mickelson (USA) 5.672.323 - 3. Tiger Woods (USA) 4.562.472 - 4. Ernie Els (RSA) 4.429.025 - 5. Cink 4.279.670

  • Maß aller zeitgenössischen Golf-Dinge: Vijay Singh.

    Maß aller zeitgenössischen Golf-Dinge: Vijay Singh.

Share if you care.