Neuer Nationalpark in Südafrika

5. April 2005, 16:10
posten

Der Park liegt im Dreiländereck zwischen den Staaten Südafrika, Botswana und Simbabwe

Im Süden Afrikas hat ein neuer, rund 28.000 Hektar großer Nationalpark seine Tore geöffnet. Er liegt rund um die im Vorjahr zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte historische Stätte von Mapungubwe im Dreiländereck zwischen den Staaten Südafrika, Botswana und Simbabwe. Der Park ist Kern eines Projektes, mit dem durch den Einschluss von Wildfarmen und anderen Arealen ein grenzüberschreitendes Naturschutzgebiet von mehr 800.000 Hektar entstehen soll.

Die historische Stätte 65 Kilometer westlich von Messina (Südafrika), von der nur noch Ruinen existieren, war in ihrer Blütezeit um das Jahr 1200 Zentrum des größten Königreichs im südlichen Afrika und ein Handelsposten mit Verbindungen bis weit ins heutige Mosambik. Eines der bekanntesten Fundstücke ist ein goldenes Nashorn. Es gilt als ein wichtiger Hinweis auf die frühe Besiedlung Südafrikas durch kunstfertige schwarze Völker.(apa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.