"Chemie macht das Leben leichter"

18. Oktober 2004, 12:52
posten

FCB Kobza visualisiert mit einer neuen Aufklärungskampagne die Vorteile der Chemischen Industrie

Um Bewusstsein zu schaffen, dass der Alltag ohne Chemie gar nicht denkbar wäre, entwickelte FCB Kobza eine Aufklärungskampagne im Auftrag des Fachverbands der Chemischen Industrie Österreichs. Mit den aktuellen Anzeigensujets bringt das Kreativteam erneut auf den Punkt, dass Chemie nicht naturgemäß negativ besetzt ist, sondern unglaubliche Vorteile in sich birgt.

Die zu Grunde liegende Strategie beruht auf der Verbindung zwischen Chemie und Alltag und mündet in einer Kreation, die auf Emotionalisierung setzt. Die Printsujets vermitteln die zahlreichen täglich erlebbaren, jedoch meist unterschätzten Vorteile der Chemischen Industrie, mit dem übergeordneten Ziel, ein Umdenken hinsichtlich des negativ besetzten Begriffs "Chemie" einzuleiten.

Ab September 2004 ist die groß angelegte Printkampagne in österreichischen Publikumsmedien zu sehen.

Eine flankierende Maßnahme zur klassischen Kampagne bildet die eigens konzipierte Anzeigen- und Online-Kampagne zur "Woche der Chemie" vom 25. September bis 3. Oktober 2004. Durch zwei zeitlich versetzte Online-Gewinnspiele auf dialogforum-chemie.at wird die Kampagne zusätzlich verstärkt. Anzeigen und Freecards animieren die Leser zur Teilnahme auf (sku)

Credits

Auftraggeber: Fachverband der Chemischen Industrie | Agentur: FCB Kobza | CD: Bernd Fliesser | AD: Goran Golik | Grafik: Heike Weiss | Konzept: Goran Golik, Patrik Partl | Text: Patrik Partl, Eva Sommeregger | Kontakt: Louisa Böhringer/Mag. Barbara Binge | Fotograf: Wolfgang Zajc | Bildbearbeitung: Rotfilter

Online CD: Dieter Weidhofer | AD: Josef Weger | Grafik: Josef Weger, Klemens Eichberger | Konzept: Georg Braun, MSc | Kontakt: Georg Braun, MSc

  • Artikelbild
    foto: fcb kobza
  • Artikelbild
    foto: fcb kobza
Share if you care.