Verführerische Dessous

23. Dezember 2004, 14:15
posten

Die Milano Moda Donna eröffnete mit sinnlicher Dessous- und Bademode

Mit einer Vorführung sinnlicher Dessous und exklusiver Bademodelle haben Samstagmittag die Mailänder Designerschauen für die Saison Frühjahr/Sommer 2005 begonnen. Neun Tage lang zeigen die Topstars der italienischen Mode und einige wenige Vertreter aus dem Ausland ihre neuesten Damenkollektionen. Bis 3. Oktober stehen mehr als 100 große Defilees auf dem Veranstaltungskalender der Milano Moda Donna.

Traditionell gehören die beiden ersten Tage den weniger bekannten Namen, bevor Giorgio Armani mit der Präsentation seiner jungen Linie Emporio am Montagnachmittag den Reigen der Großen der Zunft eröffnet. Im weiteren Verlauf der Woche finden dann täglich bis zu 14 Shows statt, wobei das größte Interesse der aus der ganzen Welt angereisten Einkäufer und Medienvertreter den Trendsettern Prada, Gucci, Dolce & Gabbana und Versace gilt. Die Hamburgerin Jil Sander und die englische Marke Burberry Prorsum stehen an der Spitze des kleinen ausländischen Teilnehmerfeldes.

Große Revolutionen erwarten die Fachleute nicht. Das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts ist noch immer auf der Suche nach seiner modischen Kernaussage. Die Branche recycelt derzeit vor allem die Trends vergangener Epochen. Frische Sommerfarben und -muster, wie sie Mitte September auf den New Yorker Laufstegen zu sehen waren, dürften auch auf der Milano Moda Donna eine große Rolle spielen. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Frankie Morello

  • Bild nicht mehr verfügbar

    La Perla

Share if you care.