Entführter schwedischer Staatsbürger freigekauft

28. September 2004, 07:01
posten

Lösegeld 50.000 Dollar - Nach zwei Wochen Geiselhaft

Stockholm - Ein vor über zwei Wochen im Irak entführter schwedischer Staatsbürger ist von den Kidnappern freigelassen worden. Laut der schwedischen Tageszeitung "Dagens Nyheter" (Montagsausgabe) bezahlten Freunde des Entführten für seine Freilassung ein Lösegeld von 50.000 Dollar (40.621 Euro). Nach Angaben eines Bekannten wurde der Mann in der Geiselhaft misshandelt.

Der Iraker mit schwedischer Staatsbürgerschaft war am 10. September südlich von Bagdad entführt worden. Die Nachricht von der Freilassung erhielt die in Schweden lebende Tochter des Mannes am Wochenende. Nach Angaben aus dem Freundeskreis geschah die Entführung zu dem Zweck, Geld zu erpressen. Ursprünglich soll die Lösegeldforderung auf das Doppelte der bezahlten Summe gelautet haben. (APA)

Share if you care.