Drei Unwetter-Tote in Italien

28. September 2004, 17:05
posten

Im Raum von Venedig erreichte der Wind Geschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern - zahlreiche Bäume wurden ausgerissen

Rom - Drei Menschen sind in Italien bei Unwettern ums Leben gekommen. Zwei Pensionisten, die in der Nähe der Adria-Ortschaft Marina di Ravenna von ihrem Motorboot aus fischten, gingen bei hohem Seegang über Bord und ertranken.

Elf weitere Personen konnten von der Küstenwache noch gerettet werden, berichteten italienische Medien am Sonntag. In Triest rutschte eine Frau wegen des starken Windes aus und verletzte sich tödlich.

In einigen norditalienischen Städten kam es zu einem Temperaturrückgang von bis zu zehn Grad. Im Raum von Venedig erreichte der Wind Geschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern, zahlreiche Bäume wurden ausgerissen.

Schnee in den Abruzzen

In der Apenninenortschaft Campo Imperatore in der mittelitalienischen Region Abruzzen wurde Schneefall gemeldet. Mit einer Besserung der Lage ist nach den Wetterexperten nicht vor Dienstag zu rechnen.(APA)

Share if you care.