Powell kündigt Probleme bei irakischen Wahlen an

27. September 2004, 20:01
5 Postings

US-Außenminister: Aufstand verschärft sich - Nicht vollständiger Urnengang kommt derzeit nicht in Frage

Washington - US-Außenminister Colin Powell rechnet mit erheblichen Problemen bei den für Jänner geplanten Wahlen im Irak. "Es werden Wahlbüros beschossen werden. Aufständische werden versuchen, Leute vom Wählen abzuhalten", sagte Powell am Sonntag im US-Sender CNN. Es sei wichtig, "jedem die Gelegenheit zu geben, seine Stimme abzugeben und die Wahlen vollständig glaubwürdig zu machen". Im TV-Kanal ABC räumte Powell ein, dass der Aufstand im Irak "schlimmer wird".

Vorschlägen, die Wahlen wegen der unsicheren Lage nur in Teilen des Landes abzuhalten, erteilte der US-Außenminister eine Absage. "Es ist verfrüht zu sagen, dass wir keine vollständigen, freien Wahlen im ganzen Land haben werden", sagte Powell gegenüber dem Sender Fox News. (APA/AFP)

Share if you care.