70 Tonnen Fels donnerten auf die Wolfgangsee-Straße

29. September 2004, 08:57
posten

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben den Fels gelockert

Salzburg - Am Samstag waren gegen 22.30 Uhr rund 70 Tonnen Gestein auf die Wolfgangsee-Straße zwischen St. Gilgen und Strobl (Flachgau) wurde gedonnert. Die Felsbrocken hatten dabei drei Sicherungsnetze durchschlagen. Die Straße wurde auf einer Länge von 20 Metern blockiert

Am Sonntagvormittag musste nach der Untersuchung der Abbruchstelle noch ein bis zwei Tonnen lockeres Gestein aus dem Bereich händisch abgeschlagen werden, erklärte Landesgeologe Gerhard Valentin zur APA.

Glücklicherweise gab es keine Verletzten, auch Fahrzeuge wurden durch die Steinlawine nicht beschädigt. Als Ursache für den Felssturz ortet Valentin die starken Regenfälle der vergangenen Tage. Der Regen dringt in den Fels ein und es entstehen Wasserdrücke, die schließlich zur Ablösung des Gesteins führen. (APA)

Share if you care.