Raketen-Angriff auf israelische Stadt Sderot

27. September 2004, 11:43
4 Postings

Palästinenseraktivist von explodierendem Gewehr getötet

Jerusalem - Die südisraelische Stadt Sderot ist am Sonntag von mindestens zwei palästinensischen Kassam-Raketen getroffen worden. Eine Israelin sei durch den Angriff aus dem angrenzenden Gazastreifen verletzt worden, teilte die israelische Armee mit. Palästinensische Aktivisten nehmen den Süden Israels häufig unter Beschuss mit den selbstgebauten Raketen, die jedoch nur eine Reichweite von rund zehn Kilometern haben und wenig treffsicher sind. Sie sind mit etwa fünf Kilogramm Sprengstoff geladen und nach den Ezzedin-al-Kassam-Brigaden benannt, dem militärischen Arm der radikalislamischen Hamas-Bewegung.

Mschinengewehr explodiert und tötet Al-Aksa-Aktivisten

Im nördlichen Westjordanland kam ein hochrangiger Aktivist der Al-Aksa-Brigaden ums Leben, als sein Maschinengewehr explodierte. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben von palästinensischen Sicherheitskräften in einem Dorf in der Nähe der Stadt Nablus. Die genauen Umstände waren zunächst unbekannt. Die Al-Aksa-Brigaden sind der bewaffnete Arm der Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Yasser Arafat. (APA)

Share if you care.