Erdogan erwartet grünes Licht zur Aufnahme von Beitrittsgesprächen

29. September 2004, 18:56
15 Postings

"Dann beginnt für die Türkei ein langer und schwieriger Weg" - EU-Kommission legt Türkei-Bericht am 6. Oktober vor

Ankara - Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die EU im Dezember grünes Licht für Beitrittsverhandlungen mit seinem Land geben wird. Er gehe davon aus, dass im Dezember ein Datum für den Beginn der Verhandlungen beschlossen werde, sagte Erdogan am Samstag in einer Ansprache im türkischen Fernsehen. "Wenn dies geschieht, dann beginnt für die Türkei ein langer und schwieriger Weg, aber wir werden ihn mit Begeisterung gehen", sagte der Regierungschef. Es sei den Türken bewusst, dass die Verhandlungen ernsthaft, entschlossen und geduldig geführt werden müssten.

Verheugen: "Keine Hindernisse mehr"

EU-Erweiterungskommissar Günter Verheugen hatte am Donnerstag nach einem Treffen mit Erdogan in Brüssel gesagt, es gebe keine "Hindernisse" mehr auf dem Weg zur Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Vorausgegangen war ein heftiger Streit um die anstehende Reform des türkischen Strafrechts. Erst auf Druck aus Brüssel hatte Erdogan eingewilligt, von einer Kriminalisierung des Ehebruchs im türkischen Strafrecht abzusehen. Für Sonntag wurde in Ankara eine Sondersitzung zur Verabschiedung der Reform angesetzt.

Kommission legt Bericht am 6. Oktober vor

Die EU-Kommission will ihren Fortschrittsbericht zur Türkei am 6. Oktober vorlegen, auf dessen Grundlage die EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfeltreffen im Dezember über eine Aufnahme von Beitrittsverhandlungen entscheiden. Die Reform des fast 80 Jahre alten türkischen Strafrechts ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Kommission die Aufnahme der Verhandlungen empfiehlt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan gibt sich zuversichtlich.

Share if you care.