Bagdad: Sechs angehende Nationalgardisten erschossen

26. September 2004, 10:07
13 Postings

Nach Registrierung für Dienst bei Streitkräften - Polizeioffizier und Fahrer bei Bakuba getötet - Drei US-Soldaten im Einsatz getötet

Bagdad - Sechs angehende Mitglieder der irakischen Nationalgarde sind am Samstag in Bagdad einem Anschlag zum Opfer gefallen. Wie die Polizei mitteilte, eröffneten Bewaffnete das Feuer auf das Fahrzeug der Gruppe, die gerade ein Rekrutierungszentrum der Nationalgarde verlassen hatte. Dort hatten sich die Männer für den Dienst bei den Streitkräften registrieren lassen.

Die Aufständischen betrachten die Mitglieder der neu aufgestellten irakischen Sicherheitskräfte als Kollaborateure der US-Amerikaner. Immer wieder werden Anschläge auf Polizisten und Soldaten verübt. Erst am Freitag war ein Mitglied der Nationalgarde einem Attentat zum Opfer gefallen. Der Mann war vor seinem Haus im Bezirk Tarmijah, 40 Kilometer nördlich von Bagdad, erschossen worden. Die Polizei teilte mit, wenige Tage vor dem Mord sei Imad Fausi von den Aufständischen aufgefordert worden, den Dienst in der Nationalgarde zu quittieren.

Polizeioffizier und Fahrer bei Bakuba getötet

Unbekannte haben Samstag früh in der Nähe von Bakuba im Irak einen Polizeioffizier und seinen Fahrer getötet. Die Attentäter fuhren an das Fahrzeug ihrer Opfer heran und eröffneten mit Gewehren das Feuer, wie die Polizei in der Stadt 60 Kilometer nördlich von Bagdad mitteilte. Der Wagen des Offiziers war nicht als Polizeiauto gekennzeichnet.

Drei US-Soldaten im Einsatz getötet

Drei US-Marineinfanteristen sind am Freitag bei zwei separaten Einsätzen in der westlichen irakischen Provinz Anbar getötet worden. Dies teilte das Kommando der 1. US- Marineinfanteriedivision am Samstag in Falluja mit. In Anbar liegen die Aufstandshochburgen Falluja und Ramadi.

Augenzeugen hatten am Freitag berichtet, dass ein US-Militärjeep bei Al Khalidiya, einer zwischen Falluja und Ramadi gelegenen Ortschaft, auf eine Landmine gefahren sei. Bis zu drei tote oder schwer verletzte US-Soldaten seien abtransportiert worden. (APA/AP/Red)

Share if you care.