Antiker Eingang am Fundort der "Himmelsscheibe von Nebra"

26. September 2004, 20:29
posten

Er führt zu einer rund 2.800 Jahre alten Kulturanlage

Halle - Archäologen haben am Fundort der "Himmelsscheibe von Nebra" auf dem Mittelberg in Sachsen-Anhalt einen rund 2.800 Jahre alten Eingang für eine Kultanlage entdeckt. "Das etwa 2,5 Meter breite Tor befand sich exakt im Westen der Ringwallanlage, die aus der frühen Eisenzeit stammt", sagte Grabungsleiter Thomas Koiki am Freitag. "Es war eine Kultanlage, aber wie sie konkret funktionierte, wissen wir nicht."

Bei der 3.600 Jahre alten Himmelsscheibe handelt es sich um die älteste konkrete Sternenabbildung der Welt. Sie wurde am 4. Juli 1999 von zwei inzwischen verurteilten Raubgräbern zusammen mit einem Bronzeschatz entdeckt. Nach jahrelanger Odyssee wurden die Funde 2002 in der Schweiz bei einer fingierten Verkaufsaktion sichergestellt. (APA)

Share if you care.