Tischtennis: Endstation Achtelfinale

28. September 2004, 19:33
4 Postings

Keine Österreicher mehr beim Japan Open - Schlager trotzdem fix bei Pro-Tour-Finale

Kobe - Österreich ist bei den zur Tischtennis-Pro-Tour zählenden Japan Open in Kobe nicht mehr vertreten. Weltmeister Werner Schlager und Chen Weixing sind am Samstag im Einzel-Achtelfinale ebenso ausgeschieden wie Schlager und Karl Jindrak im Doppel-Viertelfinale.

Schlager unterlag etwas überraschend dem Weltranglisten-32. Leung Chu Yan aus Hongkong mit 1:4, wobei er zwei Sätze unglücklich im Nachspiel verlor. Abwehrspezialist Chen musste sich dem chinesischen Shooting Star Chen Qi nach einer 2:1-Führung mit 2:4 beugen. Im Doppel war für Schlager/Jindrak nach einer 3:2-Führung durch eine 3:4-Niederlage gegen das chinesische Spitzenduo Linghui/Wang Hao nach guter Leistung Endstation.

Positiv für Schlager ist die Tatsache, dass er sich mit seinem Achtelfinaleinzug in Kobe fix für das Pro-Tour-Finale der besten 16 Spieler am 9. Dezember in China qualifiziert hat. Der Österreicher ist somit weltweit der einzige Spieler, der sich seit Einführung der Pro-Tour im Jahr 1996 stets für das Einzel-Finale qualifiziert hat.

Für die Überraschung des Tages sorgte der unberechenbare Franzose Damien Eloi, der mit einem sensationellen 4:3-Erfolg über den Chinesen Wang Liqin die Nummer eins der Welt eliminierte. (APA)

Share if you care.