Mediziner bezweifelt Nutzen der Polypille

26. September 2004, 15:00
posten

Nebenwirkungen seien gravierender als bekannt

London - An der als Vorbeugung gegen Herzkrankheiten und Schlaganfall angepriesenen Polypille werden erstmals Zweifel laut. Nach Angaben eines britischen Mediziners werde beim angeblichen Nutzen des Medikamenten-Cocktails stark übertrieben. Zudem seien die Nebenwirkungen vermutlich wesentlich gravierender als von den Herstellern prognostiziert, erklärte der Epidemiologe Shah Ebrahim von der Universität Bristol.

Im vergangenen Jahr hatten zwei Mediziner behauptet, die vorbeugende Einnahme dieser Polypille bei Menschen ab 55 Jahren könne 88 Prozent der Herzerkrankungen und 80 Prozent der Schlaganfälle verhindern. Die Pille, die aus einem Cholesterinsenker, Folsäure, Aspirin sowie drei Mitteln gegen Bluthochdruck zusammengesetzt ist, soll vor den vier wichtigsten Risikofaktoren für Herzerkrankungen schützen. Den Nutzen der Pille leiteten die beiden Epidemiologen aus der Auswertung mehrerer Metaanalysen ab.

Behandlungsnutzen in der Praxis gering

Ebrahim kritisierte die Schlussfolgerungen als lediglich theoretisch. Der Mediziner hält es für äußerst unwahrscheinlich, dass sich die wohltuenden Effekte der sechs Medikamente auch in der Praxis summieren.

Für den Nutzen etwa von Folsäure oder der Kombination von Aspirin mit den Blutdruck senkenden ACE-Hemmern etwa gebe es nur schwache Hinweise. Zudem zeigen etliche Studien laut Ebrahim übereinstimmend, dass der vorhergesagte Nutzen von Behandlungen in der Praxis stets geringer ausfällt als in der Theorie. Verantwortlich dafür sei, dass sich sowohl Ärzte als auch Patienten oft nicht genau an die Umsetzung hielten.

Ebrahim bemängelt laut einem Bericht des "British Medical Journal" zudem, dass die Autoren die Gefahren der Polypille verharmlost hätten. Die Autoren gingen bei 8 bis 14 Prozent der Patienten von Nebenwirkungen aus, hauptsächlich als Reaktion auf die Blutdrucksenker. Ebrahim zufolge zeigen jedoch Studien, dass auch schon bei Statinen sehr häufig Nebenwirkungen auftreten, die Patienten dazu veranlassen, die Mittel abzusetzen. (APA)

Share if you care.