Bush in Umfragen deutlich vor Kerry

24. September 2004, 19:05
10 Postings

Präsident hat sieben bis acht Prozentpunkte Vorsprung auf seinen Herausforderer

Washington - Knapp sechs Wochen vor der US-Präsidentenwahl liegt Amtsinhaber George W. Bush in der Wählergunst nach wie vor deutlich in Führung. In einer am Freitag veröffentlichten Umfrage im Auftrag der Nachrichtenagentur AP bekundeten 52 Prozent ihre Unterstützung für Bush, 45 Prozent sprachen sich für Kerry aus. Der unabhängige Kandidat Ralph Nader kam auf lediglich ein Prozent. 54 Prozent der Befragten äußerten sich zufrieden mit Bushs Amtsführung, etwas mehr als die Hälfte befürworteten seinen Kurs in der Wirtschaftspolitik und im Irak.

Das Ipsos-Institut befragte im Auftrag der AP zwischen dem 20. und dem 22. September 931 potenzielle Wähler. Die Fehlerquote wurde mit drei Prozent angegeben. Die Präsidentenwahl findet am 2. November statt.

Bei CBS noch mehr Vorsprung

In einer CBS-Umfrage liegt US-Präsident George W. Bush sogar acht Prozentpunkte vor seinem demokratischen Herausforderer John Kerry. Für den Republikaner Bush wollten 49, für Kerry 41 Prozent der Befragten stimmen, hieß es in der Umfrage, die der TV-Sender Donnerstagabend veröffentlichte. Vor einer Woche hatte das Ergebnis 50 Prozent für Bush und 41 Prozent für Kerry gelautet.

Allerdings maß jeder vierte Wähler den geplanten TV-Debatten der beiden Kandidaten entscheidende Bedeutung zu. Etwa 20 Prozent der Befragten sagten, sie seien unentschlossen, für wen sie stimmen sollten. Das erste TV-Streitgespräch von Bush und Kerry soll nächsten Donnerstag zum Thema Außenpolitik und Heimatschutz stattfinden.

An der Umfrage nahmen landesweit 1083 Amerikaner teil. Unter ihnen waren 931, die sich als Wähler eingetragen hatten. (APA/AP)

Share if you care.