Bei KarstadtQuelle geht es ums Überleben

27. September 2004, 12:51
posten

Lage in allen drei Kernbereichen laut Middelhoff sehr ernst

Frankfurt - Bei der laufenden Sanierung des Handelskonzerns KarstadtQuelle geht es nach den Worten von Aufsichtsratsschef Thomas Middelhoff für das Unternehmen ums Überleben. Die Lage sei in allen drei Kernbereichen Versand, stationärer Handel und Dienstleistungen sehr ernst, sagte der frühere Bertelsmann-Chef gegenüber dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in einem am Samstag im Voraus veröffentlichten Interview: "Es geht ums Überleben. Es geht für alle Beteiligten um alles."

Den Umfang geplanter Stellenstreichungen und Filialschließungen ließ Middelhoff offen. "Die Zukunft wird von tiefen Schnitten und weit reichenden Schritten geprägt sein", sagte er lediglich. Laut Medienberichten will das Unternehmen 8.500 Arbeitsplätze abbauen und nur noch 89 seiner 180 Warenhäuser im bisherigen Stil weiter betreiben.

Middelhoff bekräftigte, der Konzern wolle sich aus dem gemeinsam mit Lufthansa kontrollierten Reisekonzern Thomas Cook nicht zurückziehen. Der Anteil von 50 Prozent sei Stammgeschäft, sagte er. Am Montag soll der Aufsichtsrat ein Sanierungskonzept beschließen, am Dienstag will der seit Juni amtierende Konzernchef Christoph Achenbach die Pläne vorstellen. (APA/Reuters)

Share if you care.