Gigantische Marihuanaplantage am Donaukanal entdeckt

26. September 2004, 20:21
24 Postings

Zahlreiche Anrainer beschwerten sich über einen strengen Geruch - 2.300 Marihuanastauden erstaunten auch Beamte

Wien - Ein strenger Geruch zog durch ein Wohnhaus in Wien- Alsergrund und führten zu einer Beschwerde wegen Geruchsbelästigung und schließlich zur Entdeckung einer groß angelegten Indoor-Hanf- Plantage: 2.300 Marihuanastauden wuchsen und gediehen in einem rund 1.000 Quadratmeter großen Erdkeller am Donaukanal, ganz in der Nähe einer Polizeistation.

Verkaufswert von 800.000 Euro

Die Polizei konnte rund 80 Kilogramm Marihuana sicherstellen mit einem geschätzten Verkaufswert von 800.000 Euro.Der Energieverbrauch für die Pflanzung dürfte über angezapfte Stromleitungen geflossen sein.

Drei mutmaßliche Dealer wurden festgenommen. Wie lange der Keller schon als Gewächshaus für die Marihuana diente, ist derzeit noch nicht bekannt. Mit weiteren Festnahmen werde gerechnet, hieß es bei der Polizei.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein kleiner Teil der giantischen Marihuanaplantage am Wiener Donaukanal

Share if you care.