betandwin-Beteiligung betbull holt sich Risikokapital von Börse

30. September 2004, 12:56
posten

Internet-Plattform für Wetten zwischen Privatpersonen starte Anfang September

Die betandwin-Beteiligung betbull holt sich frisches Risikokapital von der Wiener Börse. Der Erlös der zwischen 13,3 und 15,5 Mio. Euro schweren Emission kommt zur Gänze dem Unternehmen, das erst seit 1. September eine Internet-Wettbörse für private Spieler betreibt, zu Gute. Rund 10 Mio. Euro davon brauche betbull als Finanzierung der Geschäftsentwicklung, wie Vorstandschef Günter Schmid am Donnerstag vor Journalisten sagte. Die Hälfte des Emissionserlöses soll in das Marketing fließen, ein Viertel in den operativen Betrieb und der Rest soll als Reserve zur Verfügung stehen.

Wetten zwischen Privaten

Im Gegensatz zu betandwin fungiert betbull nicht als Buchmacher, sondern bietet eine Internet-Plattform für Wetten zwischen Privatpersonen an. Gewettet werden kann in den Bereichen Sport, Finanzen und Soziales, worunter auch die Politik fällt. Die Quoten sind zwischen den Spielern frei vereinbar. "Wir nehmen vom Gewinner einen Abschlag zwischen 2 und 5 Prozent - je nach Ereignis", erklärte Schmid die Einnahmequelle für das Unternehmen.

"Der Markt für Wettbörsen ist groß und weitgehend unerschlossen", so der betbull-Chef weiter, der das Geschäftsmodell als "eBay für Wetten" beschreibt. Bis 2008 sei nach Berechnungen der MECN (Media and Entertainment Consulting Network) ein durchschnittliches Marktwachstum von knapp 80 Prozent pro Jahr zu erwarten. Schmid schätzt, dass der Break-Even auf EBITDA-Basis in 16 bis 18 Monaten erreicht wird. Dazu seien zwischen 20.000 bis 30.000 Spieler - abhängig von der "Qualität der Spieler" - nötig.

Bis zu 35.000 Nutzer erwartet

Zur geplanten Geschäftsentwicklung verweist Schmid auf Prognosen der Erste Bank, die betbull wie im Jahr 2000 auch betandwin auf dem Weg an die Wiener Börse begleitet. Im vierten Quartal 2004 seien 0,8 Mio. Euro Umsatz geplant, der im Gesamtjahr 2005 mit rund 25.000 bis 35.000 erwarteten Nutzern der Wettbörse auf 10 Mio. Euro anwachsen soll. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) soll sich heuer auf minus 4 Mio. Euro belaufen, im kommenden Jahr werde der Verlust auf 6 Mio. Euro steigen. 2006 sei mit einem positiven EBITDA zu rechnen, beteuerte Schmid.

Das Unternehmen befinde sich noch in einer sehr frühen Phase, sagte der Leiter des Erste Bank-Investmentbanking, Michael Buhl. Eine Investition in betbull-Aktien sei "spekulativ" und würde "entsprechend höheres Risiko" als bei Industrie- oder Immobilienunternehmen in sich bergen. Neben den Chancen gebe es auch "nicht zu vernachlässigende Risiken". "Man muss an das Unternehmen und die Idee glauben, wenn man investieren möchte", unterstreicht Buhl, der 2005 in den Vorstand der Wiener Börse wechseln wird.

Start am 11. Oktober

Die in Großbritannien ansässige betbull bietet bis längstens 5. Oktober 2,1 Mio. Austria Depositary Certificates (ADC) in einer Preisspanne zwischen 6,33 und 7,38 Euro zur Zeichnung an. Ein ADC entspricht einer Namensstammaktie mit Nominale 0,05 britischer Pfund. Der Angebotspreis wird in einem Bookbuilding-Verfahren ermittelt und spätestens am 6. Oktober veröffentlicht. Kleinanleger werden bis zu einer Zeichnungssumme von 20.000 Euro bei der Zuteilung bevorzugt. Der Börsenhandel soll am 11. Oktober im Dritten Markt der Wiener Börse starten. Die ADCs werden fortlaufend gehandelt, wobei sich die Erste Bank verpflichtet hat, "im Sinne eines Marketmakers" für Liquidität zu sorgen.

Gegründet wurde betbull als Joint Venture der bereits an der Wiener Börse gelisteten betandwin und der britischen CES Software im Oktober 2003 gegründet. Im August 2004 wurden im Zuge eines Private Placements 650.000 Pfund (951.057 Euro) von britischen institutionellen Investoren erlöst - freilich zu einem deutlichen Abschlag verglichen mit dem aktuellen Zeichnungsangebot. Nach dem Börsegang werden betandwin und CES je 20 Prozent halten, das Management 10 Prozent und der Rest soll im Streubesitz stehen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.