Diagonale '05 schickt Vorboten

1. Oktober 2004, 21:26
posten

Filmfestival-Einreichung ab sofort, Radio im Oktober, Bundesländer- Tour im November und eine Online-Publikation

Graz - Die Diagonale 2005, das Festival des österreichischen Films, findet vom 14. bis 20. März in Graz statt. Neben der schon traditionellen Werkschau der aktuellen österreichischen Kino- und TV-Filmproduktion wird das Festival ein umfangreiches Auswahlprogramm an Kurz- und Avantgardefilmen, aber auch narrative abendfüllende Produktionen und dokumentarische Arbeiten bieten.

Ab sofort können Filme und Videos eingereicht werden. Informationen und Unterlagen für die Einreichung finden sich unter www.diagonale.at , die Einreichfrist endet am 1. Dezember 2004.

Die Hauptveranstaltung im März wird ab Oktober von Aktivitäten, die während des Jahres auch in anderen österreichischen Städten sowie online stattfinden, ergänzt, kündigt eine Aussendung an.

Tournee-Reprise

So wird die einstige Diagonale-Tournee durch die Bundesländer wieder aufgenommen. Bereits vom 3. bis 10. November führt die Diagonale-Tournee an drei Orte ehemaliger österreichischer Filmfestivals: Nach Kapfenberg, Salzburg und Wels. Festivalleiter der "historischen Filmtage" kuratieren dafür aus alten und aktuellen Programmen der Festivals des österreichischen Films ein neues Angebot. Reinhard Kofler stellt die Filme für Kapfenberg zusammen, Heinrich Mis und Peter Tscherkassky haben die Programme für Salzburg ausgewählt, und Susanne Pyrker lässt in Wels Schlaglichter der Ära Reinhard Pyrker noch einmal Revue passieren.

Mit der Drei-Städte-Tournee will man die Aufmerksamkeit auf Entwicklungen und Vorarbeiten, die zum Erfolgskonzept der Grazer Diagonale der letzten sieben Jahre geführt haben, heißt es in der Aussendung. Bei jeder der drei "Diagonale on Tour"-Etappen wird es Diskussionen und Spezialprogramme zur Situation des österreichischen Films geben, teilte das neue Diagonale-Team unter der neuen Leitung von Birgit Flos (Programm), Robert Buchschwenter und Georg Tillner (Produktion und Finanzen) mit.

"Radiofilmfestival"

Schon im Oktober startet in der Localbühne Freistadt (OÖ) das erste "Radiofilmfestival", eine gemeinsame Veranstaltung von Diagonale und dem Schulradio "radius 106,6". Schüler des BG Freistadt produzieren zu einem von der Diagonale ausgewählten Filmprogramm (ab 14.10.) Radiosendungen mit Filmanalysen, Filmkritiken und Interviews mit FilmexpertInnen (ab 11.10.). Abschließender Höhepunkt ist die "extra lange Nacht des Films": eine 24-stündige Live- Sendung mit einer All-Night-Hörparty am 28. Jänner im Salzhof Freistadt. Die Diagonale will dieses Projekt als Pilotprojekt verstanden wissen, das auch andere Schulen anregen soll, ähnliche Aktionen durchzuführen.

Angekündigt wurde auch eine mehrteilige Online-Publikation namens "dialog". Sie soll pro Ausgabe jeweils ein Thema zum österreichischen Film, das sich während des Festivals als besonders relevant herausgestellt hat, behandeln, hieß es. (APA)

Share if you care.