Türkischer Leitindex auf Allzeithoch

24. September 2004, 16:03
3 Postings

Rekordkurse an türkischer Börse nach positivem Signal aus Brüssel

Istanbul - Nach dem positiven Signal aus Brüssel für die Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sind die Kurse an den türkischen Börsen am Donnerstag auf Rekordstände gestiegen. Der nationale Index der Istanbuler Börse legte um 785 Punkte oder 3,65 Prozent zu und lag zum Handelsschluss bei einem Allzeithoch von 22.277 Punkten.

Seit der vergangenen Woche war der Index wegen der Unstimmigkeiten zwischen Brüssel und Ankara über die türkische Strafrechtsreform stetig gefallen. Auch der Wert der türkischen Lira im Verhältnis zu Dollar und Euro war gesunken.

Weiterer Anstieg erwartet

Die Börsenmaklerin Sengül Sonek von der Oyak-Bank sagte in Istanbul, sie erwarte nun einen schrittweisen weiteren Anstieg der Kurse. Die Investoren würden Signale von Gegnern eines türkischen EU-Beitritts wie Österreich und von Skeptikern wie Frankreich nun genau beobachten.

Das Parlament in Ankara hatte vergangene Woche die für einen EU-Beitritt wichtige Reform des Strafrechts aufgeschoben. Besorgnis löste in Brüssel vor allem die Debatte um die Einführung eines strafrechtlichen Verbots des Ehebruchs aus. Bei einem Treffen mit EU-Erweiterungskommissar Günter Verheugen in Brüssel versicherte der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Donnerstag, er wolle die Strafrechtsreform bis zum 6. Oktober durchbringen. Verheugen sagte, er könne nun eine klare Empfehlung für einen türkischen EU-Beitritt geben. (APA)

Mehr zum Thema

Türkei und EU
Share if you care.