Grüne: Arztgebühr wäre "Krankenbestrafungssteuer"

26. September 2004, 19:21
8 Postings

Grünewald: Sozial Schwache würde damit doppelt belastet

Wien - Die von Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (V) nicht ausgeschlossene Arztgebühr statt der auslaufenden Krankenscheingebühr wäre für die Grünen "eine Krankenbestrafungssteuer". Sie wäre zudem höchst unsozial, "sie trifft nämlich die sozial Schwachen doppelt", meinte der Grüne Gesundheitssprecher Kurt Grünewald am Donnerstag in einer Aussendung.

Einerseits nämlich würde eine einheitliche Gebühr weniger Verdienende benachteiligen, andererseits sei erwiesen, dass Krankheit auch etwas mit dem sozialen Status zu tun habe. Sozial Schwache würden öfter krank als Wohlhabende, argumentierte Grünewald. (APA)

Share if you care.