"Bocuse d'Or": Thomas Dorfer kocht für Österreich

29. September 2004, 09:20
posten

Erstmals besteht die Chance auf einen der ersten Plätze bei der berühmten "Koch-Olympiade" in Lyon

Salzburg - Der 29-jähriger Kärntner Thomas Dorfer aus Kleblach-Lind vertritt Österreich beim internationalen Kochwettbewerb "Bocuse d'Or" am 25. und 26. Jänner 2005 in Lyon.

Gemeinsam mit seinem Commis Rene Zinsmeister (22) aus Tirol kämpft der Souschef vom Restaurant Landhaus Bacher in Mautern (NÖ) gegen 23 Spitzenköche aus aller Welt um die begehrte goldene Kochstatuette.

"Mit Dorfer haben wir heuer erstmals die große Chance, unter die besten Drei zu kommen", zeigten sich der Präsident der "Bocuse d'Or Autriche", Vier-Hauben-Koch Rudolf Obauer optimistisch."

Zwei gerichte mit zwölf Beilagen

Der Jury serviert Dorfer zwei Gerichte mit jeweils zwölf Beilagen: Seeteufel mit Bouillabaisse, Paradeisern, Fenchel und Safran sowie Kalbsrücken mit Kürbis und Trüffel. "Nicht zu viele Geschmackskomponenten auf einmal", lautet seine Devise.

Gegründet von Paul Bocuse

Der Wettbewerb "Bocuse d'Or" feiert im nächsten Jahr sein zehntes Jubiläum. Ins Leben gerufen wurde das Top-Event im Jahr 1987 von dem französischen Meisterkoch Paul Bocuse. Seither findet die "Koch-Olympiade" alle zwei Jahre in Lyon statt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Koch Thomas Dorfer tritt bei der "Koch-Olympiade" "Bocuse d'Or" gegen 23 Spitzenkollegen aus aller Welt an

Share if you care.