Flüchtlingslager Traiskirchen: 15.000 Unterschriften eingelangt

26. September 2004, 19:20
posten

Abschlusskundgebung zur wöchentlichen Aktion am Freitag - Weitere Protestmaßnahmen sollen folgen

Traiskirchen - Die Stadtgemeinde Traiskirchen beendet ihre Anfang August gestartete Unterschriftenaktion gegen die Überbelegung des Flüchtlingslagers. Laut Aussendung der Stadtgemeinde sind mehr als 15.000 Unterschriften eingelangt, dazu kommen noch etliche aus der Stadt Baden. Die Rede bei der Abschlusskundgebung am Freitag (ab 16.00 Uhr) im Einkaufszentrum Arkadia wird Bürgermeister Fritz Knotzer (S) halten.

Weitere Protestmaßnahmen sollen folgen. Die zweite Phase der Initiative für eine Entlastung der Stadt beginnt mit einer Podiumsdiskussion am Montag kommender Woche, zu der Vertreter des Bundesministeriums, der Landesregierung, Nationalratsabgeordnete und Stadtverantwortliche erwartet werden (18.30 Uhr, Stadtsaal).

In der seit langem angespannten Situation war es Anfang August zu einem nächtlichen Handtaschenraub durch einen Asylwerber gekommen. Knotzer reagierte auf die offenbar zunehmende Gewaltbereitschaft mit der Einberufung einer Sondersitzung: Der Gemeinderat beschloss eine Resolution, die auf eine Reduktion des Kontingentes auf maximal 300 Asylwerber und Kontrolle der Nachtruhe abzielt. Zuletzt hatte der Bürgermeister am Montag anlässlich der außerordentlichen Landeshauptleute-Konferenz in Wien die Einhaltung der Vereinbarung aus 1993 eingemahnt, wonach in Traiskirchen maximal 300 Personen untergebracht werden dürften. (APA)

Share if you care.