EU-Staaten grundsätzlich einig über Aufhebung von Embargo gegen Libyen

27. September 2004, 12:53
1 Posting

Tripolis soll dadurch Grenzen besser überwachen können - Heuer schon 10.000 Menschen von Libyens Küste nach Italien geflüchtet

Brüssel - Die EU-Mitgliedsstaaten haben sich am Mittwoch grundsätzlich darauf geeinigt, das Embargo Union gegen Libyen vollständig aufzuheben. Das verlautete aus EU-Kreisen in Brüssel. Insbesondere Italien hatte sich für die Aufhebung des Embargos stark gemacht. Zur Begründung verwies Rom auf das Flüchtlingsproblem, das nicht nur Italien, sondern ganz Europa betreffe.

Die Europäische Union hatte 1999 ihre Sanktionen gegen Tripolis gelockert, allerdings eine Reihe restriktiver Maßnahmen vor allem in Bezug auf die Lieferung militärischen Materials aufrecht erhalten. Libyen forderte jedoch die Lieferung unter anderem von Hubschraubern, Flugzeugen und Radargeräten, um seine Grenzen besser überwachen zu können. Seit Jahresbeginn trafen Angaben aus Rom zufolge an die 10.000 Flüchtlinge von Libyen über das Mittelmeer kommend an der italienischen Küste ein. (APA)

Share if you care.