Denkmal für tote ManU-Stars

1. Oktober 2004, 14:30
posten

Von Fußball-Legende und Überlebendem Sir Bobby Charlton enthüllt - 1958 starben 23 Men­schen in brennendem Flugzeug bei München

München - Die englische Fußball-Legende Sir Bobby Charlton hat am Mittwoch in München ein Denkmal für die 23 Toten des Flugzeugunglücks von 1958 enthüllt, unter denen auch acht Spieler seines damaligen Klubs Manchester United waren. Charlton sagte, er sei "sehr berührt, dass eine würdige Gedenkstätte für meine toten Kameraden errichtet worden ist".

Der 66-Jährige bedankte sich bei den Einwohnern des Stadtteils Kirchtrudering für ihre Hilfe nach dem Flugzeugunglück und bei den damals verantwortlichen Ärzten, dass sie vielen der schwer verletzten Insassen der Maschine das Leben retteten. 21 der insgesamt 44 Insassen hatten den Unfall überlebt, darunter auch Charlton, der 1966 mit England Fußball-Weltmeister wurde.

Zur Enthüllung des von dem englischen Premiere League-Klub entworfenen und finanzierten Denkmals kamen neben Charlton auch die Witwe des bei dem Unfall ums Leben gekommenen ManU-Kapitäns Roger Byrne sowie Vereinsfunktionäre und Fans nach München. Das Flugzeug war am 6. Februar 1958 auf dem Rückweg von einem Europacupspiel in Belgrad in München zum Tanken zwischengelandet. Nach einem gescheiterten Startversuch schoss die Maschine durch einen Begrenzungszaun des alten Münchner Flughafens Riem und ging in Flammen auf.(APA/AFP)

Link

munich58.co.uk
Ausführliche Webseite zum Unfall

  • Sir Bobby Charlton enthüllt das Denkmal.

    Sir Bobby Charlton enthüllt das Denkmal.

Share if you care.