Welttreffen der Nachrichtenagenturen in Moskau

23. September 2004, 23:06
posten

Generalversammlung der Europäischen Nachrichten-Agenturen von Donnerstag bis Sonntag

Nachrichtenagenturen aus aller Welt treffen ab Donnerstag in Moskau zusammen. Aus Anlass der 100-Jahr-Feiern der russischen Agentur ITAR-TASS findet die jährliche Generalversammlung des Verbands der Europäischen Nachrichtenagenturen (EANA) dieses Jahr in der russischen Hauptstadt statt. Zugleich wird erstmals die World Conference of News Agencies veranstaltet, an der unter anderem auch Vertreter arabischer und asiatischer Nachrichtenagenturen-Verbände teilnehmen.

"Alle Agenturen an einem Tische"

"Damit würde es erstmals gelingen, zumindest im Ansatz alle Agenturen an einem Tisch zusammenzubringen - auch jene, die sich noch überhaupt nicht kennen. Zu Südamerika etwa gibt es relativ wenig Kontakt. Der grenzüberschreitende Aspekt, das gegenseitige Kennenlernen, ist der Hauptzweck des Treffens", sagt Wolfgang Vyslozil, Geschäftsführer der APA-Austria Presse Agentur. Er wird ebenfalls an der Tagung in Moskau, die vom russischen Präsident Wladimir Putin eröffnet wird, teilnehmen. In seinem Vortrag werde er die wesentliche Rolle unabhängiger Nachrichtenagenturen für den weltweiten Informationsfluss herausstreichen, kündigt Vyslozil an. Nur zehn Prozent der Agenturen seien unabhängig - der Rest stehe zumindest teilweise unter staatlichem Einfluss.

Dass die Vernetzung der europäischen Nachrichtenagenturen auf eine lange und beeindruckende Tradition zurückblicken kann, wird APA-Mitarbeiterin Edith Dörfler in ihrem Festvortrag illustrieren: Bereits vor 80 Jahren, im Juni 1924, fand in Bern das erste offizielle Treffen der "Allianz internationale Telegrafen-Agenturen" statt. (APA)

Share if you care.