Antrag der Grünen zum Thema Pensionen abgelehnt

26. September 2004, 19:11
4 Postings

Kein Interesse an alternativem Modell

Wien - Der Nationalrat hat Mittwoch Nachmittag den Dringlichen Antrag der Grünen, ihr Pensionsmodell durchzurechnen und aufzubereiten, abgelehnt. ÖVP und FPÖ stimmten geschlossen dagegen, die SPÖ trotz einer grundsätzlichen Ablehnung des Konzepts dafür. Die Sozialdemokraten argumentierten, dass die verschiedenen Modelle zumindest aufbereitet und dann offen diskutiert werden sollten.

Das Grüne Konzept sieht im Wesentlichen eine zweistufige Pension vor - einerseits als Sockel eine steuerfinanzierte Grundsicherung, andererseits eine beitragsfinanzierte Versicherungspension aus Erwerbsarbeit. Letztere sollte nach Vorstellung der Grünen auch generell für ein Pensions-Splitting in Zeiten einer Partnerschaft herangezogen werden. (APA)

Share if you care.