Mehr Geld für Gates und Ballmer

30. September 2004, 14:51
14 Postings

Die Microsoft-Chefs verdienen im Vergleich zu anderen Top-Managern aber nicht außergewöhnlich viel

Microsoft-Gründer Bill Gates verdiente im vergangenen Jahr gleich viel wie Steve Ballmer, nämlich 901.667 US-Dollar (591.667 US-Dollar Gehalt, 310.000 US-Dollar Bonus).

Aktien

Laut einem Filing bei der US-Börsen- und Handelsaufsicht hält Gates zum Stichtag 10. September 1.097.499.336 Microsoft-Aktien und damit einen Anteil von 10,09 Prozent an Microsoft, Steve Ballmer besitzt 410.967.990 Microsoft-Papiere, was einen Anteil von 3,78 Prozent darstellt. Damit verdiente Gates etwas mehr als im vergangenen Jahr (863.447 US-Dollar).

Aktienoptionsprogramm

Dank einem Aktienoptionsprogramm verdienen aber nicht nur die Chefs des obersten Management-Levels bei Microsoft gut. Jim Allchin, Chef der Windows-Sparte, erhielt dank dem Stock-Option-Transferprogramm 1,4 Millionen US-Dollar; sein Gehalt betrug 558.334 US-Dollar, der Bonus 342.000 US-Dollar. Kevin Johnson, Microsofts Vizepräsident für weltweites Marketing und Verkäufe, bekam 1.043.942 US-Dollar aus dem Aktienprogramm, das Gehalt belief sich auf 480.336 US-Dollar, der Bonus 435.000 US-Dollar.

Verdienste

Trotz allem sind aber diese Verdienste gegenüber anderen Top-Managern nicht außergewöhnlich hoch, im Gegenteil. Laut Mercury News erhielt beispielsweise Steve Jobs ein Jahresgehalt von 74,74 Millionen US-Dollar, Farzad Nazem, Chief Technical Officer von Yahoo, erhielt 48 Millionen US-Dollar und Oracle-CEO Lawrence Ellison bekam 59.165 Dollar Gehalt plus 40,53 Millionen Dollar Vergütung in Aktien/Optionen.(red)

Share if you care.