Visualisierungs-Engine für Autokonstrukteure

30. September 2004, 12:52
posten

3D-Darstellung des Gießprozesses durch neue PV-4D-Software - keine Grafikkarten notwendig

Das Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) hat eine Visualisierungssoftware zur schnellen interaktiven Visualisierung von großen Datenmengen entwickelt. PV-4D MAGMAVR basiert auf schnellen Visualisierungsverfahren für Volumendaten und nutzt die Leistungsfähigkeit mehrerer zusammen geschalteter Rechner.

Keine Grafikkarten

Da die Software keine Grafikkarten zur Visualisierung benötigt, lassen sich auch entfernte Arbeitsplätze, Laptops aber auch große VR-Räume für die Nutzerinteraktion einsetzen. Eingesetzt wird PV-4D im Bereich Gießwerkzeugbau der DaimlerChrysler AG. Berechnungsergebnisse des Softwarepaketes MAGMSOFT sollen durch die neue Grafik-Engine visualisiert und für dreidimensionale Darstellung genutzt werden. Laut ITWM profitieren die Gießer und Konstrukteure des Automobilkonzerns vor allem durch die problemlose Handhabung und Integration der Lösung, die dreidimensionale Darstellung des Gießprozesses direkt an den Arbeitsplatz bringt.

Ergebnisse von Simulationen

"Durch die intuitiv erfahrbare Dynamik des Gießvorganges lassen sich Gießern und Konstrukteuren die Ergebnisse von Simulationen wesentlich besser vermitteln", kommentiert Peter Baumgartner, Leiter der Simulation/Gießwerkzeugbau bei DaimlerCrysler. "Die dreidimensionale Darstellung führt zu einem besseren Verständnis, vor allem aufgrund eines deutlich höheren Informationsgehaltes der Visualisierung", so Baumgartner. (pte)

Link

ITWM

Share if you care.